Skip to main content

FFK See- Dicke Omi´s

Wenn ihr alle mein Story´s gelesen habt, wisst ihr ja, dass ich gerne meinen Schwanz zeige und am liebsten steif und hart und die Reaktionen abwarte. Wenn mir eine Frau, egal wie alt, wie dick, wie jung oder dünn auf den Schwanz schaut, bekomme ich ein Rohr erster Güte und er fährt seine vollen 20 x 5,5 cm aus und steht weit und nur schwer zu verstecken von mir ab. Ich bin am frühen Morgen an den FFK See, hab mich beim rein gehen umgeschaut wo ein schöner Platz ist an dem ich bereits am Liegeplatz mein Schwanz schön zeigen kann. Es war noch sehr wenig los am frühen Morgen und ich hatte auch schnell was gefunden. Rechts lag bereits ein Dicke (ca. 65)mit riesen Hängetitten, so wie ich sie liebe und recht lagen auf 2 Decken einmal 2 Frauen, auch um die 65 und ein Mann und eine Frau im gleichen Alter. Eine Stunde später gesellte sich noch eine weiter ältere Frau zu dem Quartett. Die beachtete ich aber weniger, denn mein Ziel war die Dicke rechts von mir. Alte Weiber sind die besten „Opfer“ um den harten Schwanz zu zeigen. Die schauen richtig hin wenn sie einen großen harten und steifen Schwanz wie meinen sehen. Die Titten machten mich schon jetzt richtig an und ich merke jetzt schon wie mein Schwanz in der Hose leicht anschwoll.
Ich stellte mein Tasche ab und dann lasse ich immer erst die Klamotten fallen, damit schon bei Tasche auspacken und Decke ausbreiten, ich meinen Schwanz hier schon herrlich zeigen und baumeln lassen kann. Ich stellte mich in ihre Richtung, zog mein T-Shirt aus und schaute ob sie mich registriert hat und vielleicht schon mal rüber schaute. Da sie noch nicht in meine Richtung schaute, haben ich erst die Uhr ausgezogen und in die Tasche verstaut, als ich im Augenwinkel sah, dass sie doch in meine Richtung schaute. Also blieb ich seitlich zu ihr stehen, so dass sie schauen konnte und der Meinung war, es fällt nicht auf, wenn sie mich beobachtet. Ich ließ die Hose runter und mein blank rasierter Schwanz und Eier kamen zum vorschein. Mein Schwanz war schon dicker und länger als ich es erwartet hatte. Ich ließ ihm schon baumeln, während ich mein Hose im stehen zusammen legte und drehte mein Rohr auch mal in ihre Richtung. Er war schon so lang und dick, dass sich die Vorhaut schon halb zurück geschoben hatte und die Eichel halb frei lag. Nachdem ich mich zu ihr gedreht hatte und sie das Rohr sah, setzte sie sich auf und ich drehte mich wieder seitlich weg, so dass sie immer noch alles sehen konnte. Sie schaute unablässig zu mir und so was macht mich total geil und mein Schwanz wurde pochend immer härter und härter und richtete sich immer weiter auf. Was nun dachte ich und ging in die Vollen. Mein Schwanz hatte sein volles Maß ausgefahren, stand dick und hart weit von mir ab und ich drehte mich so in ihre Richtung, schaute sie an und lächelte. Als sie mir volle auf die Latte blickte, mich anschaute und auch lachte, entschuldigte ich mich und sagte, dass ich sie nicht belästigen möchte. Ach, schon gut meinte Sie, ist ein netter Anblick! Wow, ich werde geiler und geiler und mein Schwanz drückte heftig, so hart war er. Ich ging mit meinem harten abstehenden Schwanz einen Schritt näher auf sie zu und sagte ihr, dass sie das nicht sagen dürfte, sonst würde ich ja ständig mit so einem Harten neben ihr liegen. Sie grinste nur und dreht ihrem Blick ab und legte sich wieder auf ihre Decke. Ich war so geil, dass mir schon der erst Vorsaft aus der Eichel lief. Als mein Rohr soweit abgeschwollen war, das er nicht mehr abstand bin ich Richtung Wasser gegangen. Ich lege mich immer weit weg vom Wasser, dass ich auf dem Weg dahin oder zurück immer schön mein Bolzen zeigen kann. Wenn er so wie jetzt war, halb steif, gerade so dass er hängt, hat er bereits sein vollen 20 cm und seinen Durchmesser von 5,5 cm erreicht. Da er mit Blut gefüllt ist, baumelt das Ding dann herrlich hin und her. Am Wasser angekommen, schaute ich mich um, welcher ich den Schwanz zeigen kann. Ich gehe immer so weit ins Wasser, dass mein Kleiner gerade mal so im Wasser ist. Jede die von oben vom Strand kommt, kann ihn sehen und jede die an mir vorbei geht, wenn sie aus dem Wasser kommt auch. Wenn ich dann ein „Opfer“ entdeckt habe, gehe ich 2 Schritte Richtung Strand, so dass mein Rohr über Wasser ist und super gesehen werden kann. Es dauerte nicht lange und die erste kam von weit draußen in meine Richtung geschwommen. Die Vorfreude, ihr meinen Schwanz zu zeigen ließ ihn wieder hart werden. So stand ich mit harter Latte, die genau an der Wasseroberfläche stand da und wartete auf die Frau. Sie hatte kurze graue Haare, schmale Schultern, mehr konnte ich nicht sehen, aber mein Schwanz war bereit sich dick, hart und steif zu zeigen. Ich schaute mich noch ein wenig um, so dass nicht auffällt, dass ich auf sie warte, als von hinten, vom Strand, 2 weitere ältere und dicke Frauen mit einer Luftmatratze kamen. Ich drehte mich sofort zu ihnen und ging ein Schritt weiter aus dem Wasser, so dass mein hartes Rohr für sie zu sehen war. Sie sahen es auch sofort, denn sie schauten überrascht, schauten sich an und grinsten. Ich blieb schön weiter stehen, damit sie weiter alles sehen konnten. Ich wurde total geil. Ihr könnt Euch sicher nicht vorstellen wie das ist, aber ich zeige mein hartes Ding, weil mich die Blicke total geil machen. Oft schon schauten mir Frauen, wenn es weiter ging schon beim wichsen zu oder haben mir auch hin und wieder schon mal einen runter geholt. Da viel mir die Grauhaarige wieder ein und ich schaute wo sie ist. Sie war jetzt schon fast so weit, dass sie stehen konnte und ich erkannte die Frau plötzlich. Es war Susanne, die Frau von Alfred, der immer bei uns im Ort auch im Biergarten ist und ich oft mit ihm dort rede. Ich kenne auch sein Frau Susanne, aber nur flüchtig. Erst vor kurzem, an unserem Vereinsfest war Sie an der Kuchentheke und wir hatten Kontakt, wegen Kasse und Kleingeld usw. Das liebe ich ja am meisten, wenn ich Frauen, die ich kenne, meinen harten Schwanz in der Saune oder wie hier am FKK zeigen kann. Es ist eine herrliche Situation und geiles Gefühl für mich, wenn man sich dann im Alltag wieder sieht und genau weiss, dass die einem auf den harten, steifen Schwanz geschaut hat. Da meiner ja auch nicht eben klein ist, wird sich da auch jede wohl daran erinnern, wie man mir auch schon gesagt hat. Mit meiner Ex Vermieterin hatte ich da schon mal ein Erlebnis (eine meiner Storys) und sie sagte das damals. Ich ging schnell wieder ein Schritt ins Wasser und drehte mich weg, dass sie meinen harten abstehenden Schwanz nicht sehen konnte (noch nicht) und mich vielleicht nicht erkannte, so dass ich sie mit der Tatsache meiner Anwesenheit und meines steifen Schwanzes überraschen konnte. Ich ging zwei Schritte nach rechts, so dass sie genau auf mich stoßen musste wenn sie diese Richtung beibehielt. Als sie dann 3 Meter von mir weg war, ihre Brüste bereits schon zu sehen war drehte ich mich zu ihr, schaute sie an und sagte ganz überrascht: Susi, na Hallo. Ich wusste ja, dass sie und ihr Mann FKKler sind und deshalb wunderte mich es nicht, dass sie auch ganz ungezwungen und ungeniert ebenso grüßte und auf mich zukam. Als sie direkt vor mir stand hat sie natürlich sofort die dicken und harten 20 cm gesehen und schaute mir kurz voll auf das Rohr. Lächelnd blickte sie wieder zu mir auf. Wir wechselten ein paar Worte und ich ging dabei immer weiter ein Stück rückwärts aus dem Wasser, so dass mein steifer Schwanz nun außerhalb des Wassers von mir und vor ihr stand. Die Vorhaut war komplett zurück und die dicke rote und glänzende Eichel leuchtete ihr entgegen. Sie schaute immer wieder auf meinen Schwanz, sagte aber nichts. Mich machte die Situation so geil, dass mein Rohr schon zuckte. Ich fragte nach ihrem Mann und sie sagte nur, der wäre noch schwimmen und es auch besser so wäre, so könne sie den Anblick wenigstens genießen, was sie nicht könnte, wenn Alfred dabei wäre. Meinst Du etwa meinen steifen Schwanz, fragte ich. Natürlich, das Gerät ist ja herrlich anzusehen und ich hoffe es ist nicht schlimm wenn eine ältere Frau (sie ist über 65) das zu Dir sagt, antwortet sie. Mein Gott, ich glaube mein Schwanz platzt gleich vor Geilheit dachte ich. Nein, alles bestens sagte ich nur, umfasste meinen harten Schwanz mit der Hand und fing an mein Rohr langsam zu wichsen, aber jetzt wieder ein Stück unter Wasser, damit nicht jeder mitbekam, was hier los war. Meine Güte war das geil für mich, nie hätte ich so eine Reaktion erwartet, wenn die mein Rohr sieht. Sie schaute zu wie ich mein Schwanz langsam wichste und ich wusste dass ich vor lauter Geilheit bald spritzen würde. Ich glaub ich muß jetzt mal aus dem Wasser sagte sie, denn ich werde ja schon feucht, nicht das Alfred noch was merkt. Ich gab meinem Schwanz noch paar schnelle Wichsbewegungen mit, solange sie noch schaute, als plötzlich Alfred aus dem Wasser her rief. Susi dreht sich um und winkte ihm und ich bin noch weiter ins Wasser rein, damit er nichts sehen konnte. Ich war so geil, dass mein Schwanz voll hart und steif blieb, selbst als ich mit Alfred noch ein paar Worte wechselte. Als auch er endlich nach noch nicht mal 10 Worten weg war bin ich mit meinem Rohr wieder auf die Suche, als ich die zwei mit der Luftmatratze wieder ganz außerhalb an der Absperrung zum Rest des Sees wieder sah. Meinen Steifen außerhalb vom Wasser bin ich in ihre Richtung gegangen und tat so als wenn ich sie nicht bemerkte. Als die zwei sich mit ihrer Matratze umdrehten und in meine Richtung kamen, hörte ich wie sie losprusteten. Jetzt haben sie mein steifes Rohr gesehen, schaute hin und ja, es war so. Sie kicherten und schauten als wieder zu mir. Ich drehte mich weg, sollte ja alles nicht zu auffällig sein und aus der anderen Richtung kam bereits die nächste ins Wasser rein, direkt auf mich zu. Eben verlor ich den Überblick, denn man muß ja vorsichtig dabei sein, nicht das man als Exhibitionist abgestempelt wird, denn das geht schnell ?)) und das bin ich zwar, will aber nicht als Solcher rausfliegen. Also bin ich mit meinem langen harten Rohr wieder ganz knapp unter die Wasseroberfläche und schaut auf den offenen See, so dass ich die Alte die von hinten kam nicht sehen konnte. Ich achtete aber im Augenwinkel auf sie um rechtzeitig das Rohr wieder draußen zu haben. Als sie kurz vor mir war stellte ich mich auf die Fußzehen, so dass mein Kleiner so halb aus dem Wasser kam. Sie bemerkte das große Ding, schaute kurz und schüttelte den Kopf, was mir zeigte, dass sie ihn gesehen hat. Sie konnte ja aber nichts sagen, weil man kann ja als man nichts dafür wenn er mal hart wird und präsentiert habe ich ihn auch nicht, nur nicht versteckt. Als sie in Richtung der 2 auf der Matratze war, kam schon die nächste von hinten, ein ganz alte mit Bademütze sogar und genau so herrlich große Hängetitten wie die anderen drei. Ich liebe große schwere Euter. Ich weiss, es wird bestimmt schon langweilig für Euch, aber auch hier wieder das gleiche. Harter Schwanz unter Wasser und wenn sie das ist, raus mit. Hier war ich jetzt schon weitaus mutiger und bin ihr 2 Schritt entgegen und stand vollkommen außerhalb des Wassers als sie 1 m an mit vorbeiging. Sie schaute mir auf den Schwanz und ging weiter. Holla, da geht vielleicht mehr dachte ich. Als sie im Wasser war und ein wenig hin und her geschwommen ist, habe ich mich schön zu ihr gedreht und der Kleine stand ihr schön entgegen. Sie schaute immer wieder rüber, was mich zu mehr ermutigte und ich wartete bis sie wieder schaute und fasste mir dann an mein steifes Rohr und schob die Vorhaut zurück. Plötzlich ging as gewitter los. Sie sagte ganz lau: Das darf doch nicht wahr sein, das ist doch unmöglich und begab sich weiterhin schimpfend in Richtung zu den anderen 3 Frauen. Ich mit Muffe wieder in Wasser, mein Ständer war schnell kein Ständer mehr, sondern nur noch ein dicker und langer Hänger. Die 4 schimpften weiter, dass man doch rausgehen könnte und nicht so rumlaufen müsste. Was jetzt, dachte ich. Abhauen und Schwanz einziehen………???????
Ich fasste all meinen Mut zusammen und bin zu den Frauen hin, die mich Kopfschüttelnd und schimpfend empfingen. Vielleicht konnte ich noch was retten, bevor die mich melden. Entschuldigen Sie bitte, die Damen, ich wollte sie nicht belästigen, aber ich kann doch auch nichts dazu, das kann einem als Mann schon mal passieren. Sie können doch dann aus dem Wasser gehen, meinte einer der Frauen und nicht uns hier mit der Erektion belästigen. Sorry, aber ich will Sie doch wirklich nicht belästigen und wie stellen sie sich das vor mit so einer Erektion über den ganzen Strand zu laufen, dann bleib ich doch lieber im Wasser und glauben sie mir, wenn ich wirklich mit Absicht mein steifes Ding (ich wurde mit Absicht etwas weniger zurückhaltend mit den Worten) zeigen wollte, dann würde ich das bei jungen Mädels machen. Eine der Damen sagte dann, da hat er auch wieder Recht, wer will schon so alten Schachtel wie uns was zeigen und wie soll so ein junger Mann bei uns eine Erektion bekommen………..hahaha dachte ich, ich hab sie und ich merkte wie mein Schwanz wieder aufwachte, jetzt wo die „Angst“ wich. Ich schob dann noch in meinen Erklärungen nach, dass das mit den alten Schachtel (und grinste) nicht so ganz richtig ist und erklärte: Liebe Mädels, bei mir ist es oft sehr peinlich, denn es ist egal wer mir auf mein Teil schaut, sobald ein Frau mein Schwanz anschaut, egal wie alt oder Aussehen, fährt das Ding aus und hart und steif. Das ist auch für mich nicht immer angenehm, log ich ihnen einen vor und wie ich sehen konnte kam es auch an, denn sie blickten sich überrascht an und legten die Stirn in Falten. Die mit den größte Hängeeutern sagt dann: wollen Sie mir jetzt erzählen, wenn ich ihnen auf ihr Ding schaue, dass der dann wieder so groß und lang wird und absteht. Sie hatte wohl vorher voll hingeschaut, denn sie hatte ja offensichtlich gesehen dass er voll hart war und mir viel auch auf, dass sich ihre Wortwahl geändert hatte, denn sie sprach nicht mehr von einer Erektion. Ja, genau das meine ich, antwortete ich. Das glaub ich doch im Himmel nicht meinte sie und kam näher und schaute mir auf den Schwanz, der halb steif im Wasser schwamm und schön über den Eiern vom Wasser hin und her geschoben wurde. Alleine als sie näher kam, war schon genug um ihn sofort anschwellen zu lassen. Sie stand vor mir und schaute sich mein Rohr an und ich sagte nur noch kurz zu ihr, dass ich sie warnen möchte, mein Schwanz wird gleich wieder lang, dick und voll steif sein, nicht dass sie sich dann wieder beschweren. Die Weiber glucksen und kicherten als ich in dieser Ausdrucksweise vom steifen Schwanz redete. Er war jetzt fast wieder voll da, was man aber im Wasser nicht sehen konnte, weil er ja vorher schwamm und man jetzt nicht den unterschied sehen konnte. Wenn sie es nicht glauben dann zeig ich es ihnen, wenn sie dann nicht wieder schimpfen. Plötzlich hörte ich mehrere Stimmen Worte sagen, los, dann zeigen sie mal…..Ich hatte wieder ein riesen Glück, nicht nur dass ich ein Beschwerde abwenden konnte, jetzt wollten die sogar mein Rohr sehen. Ich ging aus dem Wasser so das mein Schwanz draußen war und stand im Halbkreis der 4 Mädels und alle schauten sie mir auf mein Rohr oder in Gesicht und grinsten. Es dauerte nur Sekunden und mein Schwanz stellte sich zuckend und wippen vor ihnen auf. Er wurde länger und dicker und mit jedem zucken schob sich die Vorhaut ein Stück weiter zurück und die Eiche wurde immer weiter freigelegt. Die Mädels staunten, sahen sich an und sagten, das gibt es doch nicht und fraßen meinen Schwanz wieder mit den Augen auf. Ich war so was von geil durch die Situationen vorher mit Susi und den Mädels hier, das ich der Druck auf den Eier immer mehr steigerte. So Mädels, glaubt ihr es mir jetzt, fragte ich und sie nickten eifrig, aber schauten weiter meinen harten Schwanz an. Ich presste schon das Blut rein das er weiter wippte und jede Bewegung brachte mich mehr in Rage. Ich muß mir mal die Eichel abkühlen, sonst passiert hier gleich noch mehr sagte ich und bin so weit ins Wasser, das ich die Eichel ins Wasser nach unten drücken konnte. Was soll denn passieren fragte Eine. Das wollen Sie gar nicht wissen antwortete ich, fasste an meinen Schwanz und drückte ihn unter Wasser. Dabei schob ich mir die Vorhaut bis hinten hin zurück und das geile Gefühl entlockte mir einen kleinen Stöhner. Eine Andere meinte dann nur, der spritz auch glei, glaube ich. Ach quatsch meinte die Andere, aber alle schauten sie schön weiter was ich da tat. Plötzlich machte es gar nichts mehr, wenn ich mit langem steifem Schwanz vor ihnen stand und ihn auch noch anfasste. Ich schon noch einmal kurz die Vorhaut hin und her und bestätigte dabei der einen Frau, dass sie wohl richtig liegt und ich wohl gleich abspritzen werde. Macht sie das wirklich so an, wenn wir schauen, dass sie sogar soweit sind? Da meinte die Erste, die mit den geilsten Titten: Das glaube ich jetzt aber wirklich nicht mehr……….und ich presste noch ein zwei Mal das Blut in mein Schwanz und nur durch das zucken der Latte und die Berührung der Wasseroberfläche kam ich zum Abspritzen. Mein Schwanz stellte sich hoch, die Eichel wurde noch ein Stück dicker und der erste Spritzer kam quer über der Wasseroberfläche rausgeschossen. Mit jeden aufrichten meiner Latte kam der nächste Schuß. So kamen unter dem Staunen und komischen Geräuchen der 4 Frauen insgesamt 5 große Spermaschübe geschossen ohne dass ich mein Rohr dabei angefasst hatte. Die Mädels sagten Dinge wie. Das habe ich auch noch nicht gesehen, ohne das Ding zu berühren……..hast Du gesehen wie viel das war…………..hast Du gesehen wie der gezuckt hat………Ich umfasste zu Schluß noch einmal meinen Schwanz fest und schob zweimal die Vorhaut hart bis ganz nach hinten und glaubte dass mir die Beine versagen. So was geiles hatte ich auch schon lange nicht mehr erlebt!!!
Glauben Sie mir jetzt fragte ich noch in die Runde und verabschiedetet mich. Die Mädles waren noch ein ganz Weile im Wasser und redeten miteinander.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

blondeMindy

blondeMindy(21)
sucht in Fretterode