Skip to main content

Mittagspause

Mittagspause. Nix wie raus, bei dem Wetter. Den ganzen Vormittag „gearbeitet“, oder besser: gechattet.

Ich geh mal rüber in den Westpark. Da ist mittags nicht so viel los, ne Stunde hab ich eh Zeit. Jogger. Joggerinnen. Nice. Ich mag den Frühling, jetzt arbeiten sie wieder alle an ihrer Bikinifigur, dabei ist etwas mehr Weiblichkeit doch so schön. Gut, dass man im Schlabberlook nicht joggen kann. So sieht man die schönen Rundungen, die hüpfenden Brüste, die herrlichen Hintern. Macht an.

Ich setz mich etwas abseits, spiele bisserl am Smartphone, Tinder, Voo. Andrea, 31, München (300m). Na sowas, also hier, oder wie? Mal anschreiben, schaut ja auch niedlich aus, und so ein schönes Lächeln, so ein fantastischer Mund. „Hallo schöne Frau“, naja, antwortet ja eh nie jemand, schon gar nicht so einem alten Knacker wie mir…

2 Minuten später, *pling*, oh… „Na hallo zurück… Auch gerade Mittagspause?“. Sowas.
„Klar, und offenbar ganz in deiner Nähe. Sitze im Westpark und genieße die Sonne. Und du?“
„Witzig, ich auch. Wo sitzt du denn?“
Jetzt wirds interessant…
„Hm, schwer zu beschreiben, eher im südlichen Teil…“
„Mir ist langweilig, schick mir mal deine Koordinaten, vielleicht finde ich dich ja“
Wie bitte? Ok…

2 Minuten später setzt sich Andrea neben mich. Ich bin aufgeregt, wieso eigentlich? Wir machen Mittagspause, so what?
„Hi“
„Servus. Das ist ja nett…“
Wir labern so vor uns hin, was machst du, kommst du öfter her, das übliche.
„Was suchst du denn auf VOO?“ frag ich… Sie grinst nur… „Und du?“ „Ich schau mir bloß die schönen Mädels an…“ „Ja klaaaar“
Was für ein ansteckendes Lächeln, tolle Frau. Und ne tolle Figur, fällt mir grad auf.

Sie lässt sich auf den Rücken fallen, liegt in der Wiese, grinst mich an. Ich kann nicht anders, nehme meinen ganzen Mut zusammen, lege mich neben sie, nah, vielleicht zu nah…? Nein, sie ruckt nicht ab, im Gegenteil, schaut mich mit ihren warmen braunen Augen an.

Irgendwie knutschen wir plötzlich. Es ist extrem heiß. Knutschen ist ja so ne Sache, man muss zusammen passen. Sie ist der Wahnsinn. Mischung aus Knabbern, Knutschen, Pause, Atmen… Mir wird ganz anders.

„Du machst mir Karussell im Kopf“. Wieder dieses Grinsen, sie schaut mir in die Augen, dann auf die Hose… Peinlich. „Nicht nur im Kopf, scheint mir“ grinst sie. Weia, man sieht dann doch, wie es mich anmacht. Und dann spüre ich tatsächlich ihr Hand an meiner Hose, die Knöpfe gehen auf, sie greift einfach rein, während wir weiter knutschen… Meine Hände, die ebenfalls auf Wanderschaft gehen wollen, schiebt sie weg. Ich bin hart. Verwirrt. Geil. Unsicher.

„Entspann dich“ flüstert sie.
„Das sagst du so einfach in deinem jugendlichen Leichtsinn…“
„Dann mach ich das“
Wie bitte?!

Das nächste, was ich spüre, sind ihre Lippen. Ihre Zunge, ihre Hände. Ab und zu ein wenig ihre Zähne.

Ich bin dabei, den Verstand zu verlieren. Ich meine, das geht doch nicht, omfg, gleich ist es soweit…

Auch schon wurscht jetzt. Wenn sie das so gerne macht… Und meine Fresse, macht sie das GUT!

*kaboom*

Und dann… Grinst sie mich von unten an, kommt wieder hoch – und knutsch mich einfach weiter. Etwas ist anders, warm, etwas salzig. Wow.

Das ist jetzt schon ein paar Jahre her. Ich habe sie leider nie wieder gesehen…


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Sidnaya

Sidnaya(18)
sucht in Leibertingen