Skip to main content

Sex auf den Felsen

Es war ein heißer Sommertag auf Mallorca. Also ging ich zur Cala des Ses Ortigues zum Schwimmen. Der Strand ist nicht wirklich ein Strand, sondern eher eine felsige Bucht mit verlorenen Stellen, an denen man sich ausziehen kann. Als ich die Klippe hinunter zu den Felsen kletterte, sah ich einen heißen älteren Mann (um die 50) vor mir, während ich nach einer guten Stelle suchte. Ich sah zwei andere Männer, einen anderen älteren, unbehaarten Mann (um die 60) und einen unbehaarten, jüngeren Mann (um die 30) zusammensitzen.

Sie hatten offensichtlich an ihren harten Schwänzen herumgespielt. Der Ältere hatte einen monströsen 20 Zentimeter Hammer und der Jüngere einen langen dünnen 15 Zentimeter Eumel. Ich musste sie erschreckt haben, als ich an ihnen vorbeiging, weil sie beide aufstanden und in verschiedene Richtungen weggingen. Ich fand einen guten Platz direkt dahinter, wo ich immer noch Ausblick auf den 50-jährigen Kerl mit seinem perfekten 18 cm Schwanz hatte. Wir sahen uns gegenseitig an und er kletterte in eine schöne Lücke zwischen den Felsen.

Er hatte sich gerade mit Sonnencreme eingeölt und sah nackt toll aus. Ich schnappte schnell meine Kleider und ging hinunter, wo er war. Wir streckten uns beide aus und schnappten uns die steifen Schwänze. Sein Sonnenöl auf seinem Schwanz war glitschig. Ich konnte mir nicht helfen, ging direkt hinunter und saugte ihn. Er schmeckte nach Kokosnuss wegen des Öls, aber es war heiss und sein Pimmel war hart. Er fickte bald in mein Gesicht.

Ich war so begeistert, dass ich nicht wusste, dass die anderen beiden, der 60- und der 30-jährige, jetzt hinter mir waren, bis sie an meinen Arsch spielten. Ich war vornübergebeugt und mein Arsch war frei zu jeglicher Benutzung. Der 60-jährige Kerl rieb etwas Öl auf meinen Arsch und fing an, mich zu befingern und meine Beine zu spreizen, während der 50-jährige Kerl immer noch seinen Schwanz in meinen gierigen Mund schob. Ich bekam also nichts mit, was hinter mir an meinem Arsch passierte, aber der 60-jährige Typ drückte sein Monster mit 20 Zentimetern Länge direkt und ohne Kondom in meinen Arsch.

Ich spiele normalerweise safe, aber ich konnte nicht weg und es fühlte sich so gut an. Ich hatte noch nie so etwas Dickes in meinem Poloch, das sich so unglaublich gut und geil anfühlte. Beide Jungs waren richtig geil und bekamen schnell einen guten Rhythmus. Während der 30-jährige Kerl meinen Schwanz wichste, erzählte er mir, was für eine gute Schlampe ich war. Es war ganz speziell, jedes Loch bearbeitet zu bekommen. Mund und Arsch wurden zum Bersten bearbeitet und der junge Mann saugte bald auch meinen Schwanz mit Begeisterung.

Ich sah aus den Augenwinkeln, wie er sich auch selbst einen abschüttelte. Genau dieser Jungfuchs war auch der Erste, der nicht mehr innehalten konnte. Er stand auf, wichste mich wieder und sein Atem wurde kurz. Ich spürte, wie er sich auf meiner Arschbacke entlud. Das war zu viel für den 60-jährigen Kerl, der anfing, mich so hart wie möglich zu ficken, bevor er mir in den Arsch schoss. Ich konnte weiße, heiße Sperma-Strahlen in mein Loch strömen fühlen.

Es war unglaublich. Als er seinen Hammer gerade aus meinem Arsch zog, explodierte der 50-jährige Kerl in meiner Kehle. Ich habe versucht, alles zu schlucken, aber einige Tropfen sind mir vom Kinn auf den Boden getröpfelt. Das alles geschah innerhalb von zehn Minuten und alle drei gingen, sobald sie ihr Sperma entladen hatten. Ich wurde benutzt und missbraucht und in der Sonne mit Sperma bedeckt. Ich wünschte, es wären noch mehr Männer in der Nähe gewesen, aber ich hatte nur noch meine Erinnerungen, die ich aktivierte und dann abspritzen konnte.

Es war einer der heißesten Sex, den ich je hatte und ich werde am nächsten heißen Sommertag wiederkommen.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

blackela

blackela(46)
sucht in Dierscheid