Skip to main content

Date mit nem xhamster user

Hi zusammen,

Nach langem überlegen – hin und her – hab ich mich, mit Zustimmung und Hilfe meines Freundes (Tobi), jetzt doch dazu entschlossen von nem Erlebnis zu berichten 🙂

Kurz vorneweg: Das Date mit nem xhamster user ist genau so stattgefunden, nur sein Name und Orte wurden geändert.

Ich bin die Lena, bin 36, blond, ziemlich süß, schlank, 1,64m groß bzw klein, geh gern aus, hab gern Spaß und bin in ner offenen Beziehung.

Ich weiß, ich weiß das hier is ne Pornoseite und ihr wollt mehr über meinen Körper erfahren 🙂
Brüste: 75b, Nippel: gepierct, Mein Kätzchen: gewaxt und gepierct, Arsch: knackig
Das sollte erstmal reichen, mehr Infos könnt ihr auf unserem Profil finden 🙂

So.. nun zur eigentlichen Story..
Es war irgendwann im Dezember, als mich hier jemand anschrieb. Sagen wir er heißt Michi.
Seine erste mail fand ich gleich ansprechend also hab ich mir sein Profil angekuckt.

Er is 46 Jahre alt, 1,80 groß, gut bestückt (zumindest in diesem Kamerawinkel), hat Stil und ist sportlich. Heiß! Hab ihm daraufhin gleich geantwortet. Daraus entstand n geiler, lustiger, lang andauernder Mailverkehr. Über Wochen! Er war charmant, witzig, sympathisch, dominant aber nicht aufdringlich und seine sexuellen Vorstellungen, Vorlieben und Fantasien teilte ich zu 100%!
Es kam dann der Moment wo alles konkreter wurde, er wollte n Date mit mir und ich war geil auf ihn 🙂 Er wollte Bilder von mir sehen und meine Handynummer haben.

Das ist für mich in sofern n Problem, da ich aufgrund meines Jobs keinerlei private Infos weitergeben kann. Ich wusste nich was ich machen soll, ich fragte mich ob ich dem Fremden von der Pornoseite vertrauen kann.. Ich will ihn ja kennenlernen.. Ich fragte Tobi. Er meinte nur „Klar! Michi scheint cool zu sein! Wenn du Bock drauf hast sag zu!“
Tobi kannte alle emails und wusste, dass ich geil auf Michi bin und ihn kennenlernen will.

Dann wars geschehen, ich gab ihm meine private Nummer. 10 Minuten nachdem ich die mail verschickt hatte bekam ich ne WhatsApp Nachricht. (Mein WhatsApp Profilbild ist ein Sonnenuntergang) „Hi is das die Lena“, fragte er zögerlich. Darauf antwortet ich: „Ne, deine Mudda“. Es kam ein LOL zurück und wir schrieben uns täglich zahlreiche Nachrichten. Immer dreckiger und versauter. Original Wortlaut: „Ich will dein kleines Arschloch ficken und dir anschließend ins Maul ballern“ 🙂 Er bettelte um ein Bild, da er mich noch nie gesehen hat doch ich hab ihn zappeln lassen.

Wie n frisch gefangener Fisch an der Angel. Tobi meinte ich soll ihm einfach n Bild, angezogen, ohne mein Gesicht zu zeigen und mit einem Zettel in der Hand auf dem Michis Nummer steht, schicken. Gesagt getan. Michi war erstmal enttäuscht, aber er wusste so zumindest das ich kein fake bin. Wir fingen an zu telefonieren, bzw eher Telefonsex zu haben. Ich hab ihn z. B. mal angerufen als Tobi und ich Sex hatten.

(Tobis Idee) Ich lag auf dem Bett, auf dem Bauch, Tobi hat mich von hinten gefickt und ich hab mit Michi auf Lautsprecher telefoniert. War schon ganz schön geil 🙂
Es war mittlerweile Januar und Michi sollte die darauffolgende Woche aus geschäftlichen Gründen in die Hansestadt kommen. Seine Firma hat ihn in ein Top Hotel einquartiert und er fragte mich konkret um ein Date, bzw mich und Tobi, denn uns gibt’s meistens nur im Doppelpack.

Donnerstag, 18:30 Uhr Hotelbar hat er vorgeschlagen.
Ich fragte Tobi was er davon hält, die beiden haben sich mittlerweile auch – mehr oder weniger – kennengelernt. Tobi war sofort dabei! Also hab ich zugesagt. Tobi hat vorgeschlagen, dass wir uns ebenfalls n Hotelzimmer im gleichen Hotel buchen, man kann ja nie wissen wie ne Nacht mit nem Fremden verläuft 🙂
Die darauffolgenden Tage fühlten sich wie ne Ewigkeit an, ich war nervös, aber auch voller Vorfreude.

Ich hab noch n Termin fürs Waxing gebucht und mir ne Maniküre gegönnt. Da ich mittlerweile nicht mehr verhüte (hab die Pille abgesetzt da die Biologische Uhr tickt und ich mit Tobi Nachwuchs haben will) und weil ich Michi nicht wirklich kenne, hat Tobi Kondome besorgt.
Endlich war es Donnerstag. Wir beide sind schon Mittags von der Arbeit heim und haben uns Freitag frei genommen. Die nötigsten Sachen, sowie Kleidung eingepackt und haben uns auf den Weg gemacht.

Es war 16:30 Uhr als wir eincheckten. Wir haben noch schnell geduscht und uns fertig gemacht. Sexy roten String, halterlose Strümpfe, n kurzes, elegantes Schwarzes, und nicht zu hohe Heels sollten es sein. Ich trug nicht viel Make-up (benutz fast nie welches) nur mein knallroter Lippenstift stach heraus. Auf nen BH verzichtete ich.
Es war 18 Uhr, Tobi und ich gingen runter, setzten uns auf ne Couch im Restaurant/Bar Bereich, von der Bar eher schlecht zu sehen und bestellten erstmal zwei Bier.

Michi hat mein Gesicht immer noch nich gesehen, was gut war, denn so konnte ich erstmal sehen ob er das is was er versprochen hat.
WhatsApp: Michi “hey seit ihr schon da? Wie kann ich dich finden? Was hast du an?“ – Lena „ hey du schon da? Lol “
Zwei Minuten später kam er dann zur Bar, setzte sich, bestellte was und fing an sich umzusehen. Nach ein paar Sekunden schaute er zu uns, er wusste nich so recht was er machen sollte und wartete auf ein Zeichen.

Er trug nen Anzug und ich muss sagen, er hat nicht gelogen, er sah heiß aus! Tobi winkte ihn zu uns rüber.
Wir begrüßten uns, Küsschen links, Küsschen rechts und saßen uns hin. Ich saß in der Mitte. Michi war sichtlich überrascht und geil zugleich. Er starrte mich an un war anfangs bisschen schüchtern. Meine steifen, gepiercten Nippel haben definitiv dazu beigetragen 🙂
Erstmal smalltalk und ne Flasche Wein. Wir fingen an intensiver zu flirten, ich legte meine linke Hand auf Michis Oberschenkel, nach kurzer Zeit konnte ich sehen wies in seiner Hose eng wurde.

Tobi meinte wir zwei sollen uns erstmal kennenlernen und ging zur Bar. Wir machten jetzt bisschen Dirty talk und Michi fing an die Innenseite meines linken Oberschenkels unter dem Tisch zu streicheln. Ich war feucht. Ich rieb meine Hand über seinen harten Schwanz. Ich war so geil das ich anfing ihn zu küssen. Wir machten n bisschen rum, aber nich zu wild, wir warn ja schließlich nich in nem swingerclub. 🙂
Tobi kam zurück und sagte nur „hey sucht euch n Zimmer“ 🙂
Gesagt getan.

Tobi, Michi und ich gingen auf unser Zimmer. Im Aufzug zog Tobi mein Kleid hoch und zeigte Michi was er gleich bekommen wird. Michi griff mir gleich an den Arsch, küsste mich und massierte mit nem Finger mein Poloch. Tobi fands mega geil und machte mit seinem Handy paar Fotos. Auf der Etage angekommen, raus aus dem Lift und ab ins Zimmer.
Im Zimmer drin kam Michi direkt auf mich zu, drückte mich an ihn ran, zog mit der rechten Hand an meinen Haaren und leckte meinen Hals und Gesicht.

Er sagte „Auf die Knie du Hure“. Ich war erst erschrocken/überrascht aber auch geil und machte was er mir befahl. Tobi stand daneben und filmte es. Ich öffnete seinen Gürtel, öffnete drei Knöpfe und zog erst seine Hose und gleich danach seine Boxershort runter. Dabei sah ich ihm in die Augen. Als ich dann seinen Schwanz zum ersten mal sah war ich überrascht. Er hatte dicke Eier aber sein knallharter Schwanz war, sagen wir mal so, nicht das was er versprochen hat.

Ich schätz es waren ca 13 cm. Aber es kommt ja nicht auf die Größe an.. Also machte ich mich ans Werk, leckte zuerst seine Eier, wichste dabei seinen Schwanz und leckte ihn langsam. Ich fing an ihn zu blasen, doch nach ca 20 Sekunden sagte Michi „Steh auf du Drecksau!“ Als ich stand zog er mir mein Kleid über den Kopf. Ich war nass und meine Nippel waren steinhart. Michi kniff meinen rechten Nippel und mit der linken Hand griff er mir an meine Muschi.

Er leckte und saugte an meinen Titten und drückte seinen linken Mittelfinger in meine feuchte Fotze. Nach sehr kurzer Zeit schuppste er mich aufs Bett und spreizte meine Beine, zog mir den String aus und fing an mich zu lecken. Tobi war mittlerweile nackt und wichste seinen Schwanz währen er uns filmte. Michi leckte mich wirklich gut und er fingerte mich mit 3 Fingern. Es dauerte nicht lang und ich hatte nen wahnsinns Orgasmus! Michi machte weiter während ich kam und ich zuckte regelrecht auf dem Bett herum 🙂 Anschließend kniete er sich vor mich und wollte mich ficken, er drückte seine Eichel langsam in mich rein als mir einfiel „KONDOM!“.

Tobi gab ihm sofort n Gummi, er zog ihn sich auch brav drüber (es schien als ob das Kondom zu groß für ihn war) und er stieß gleich mit voller Wucht in mich hinein. Man kann sagen er rammelte mich. 🙂
Das ganze dauerte 45 Sekunden (wir haben die Zeit auf Band hehe) und er kam (wahrscheinlich weil ich so eng bin lol). Er zog ihn raus und kam noch mehr, wie gesagt dicke Eier, doch dann merkte ich erst das sein Kondom gerissen war, denn er schoss mir n Teil von seiner Ladung direkt auf den Kitzler und drückte dann seinen Schwanz in mich hinein.

Ich war geschockt und rutschte sofort zurück/weg von ihm. Tobi war auch sichtlich überrascht aber auch extrem geil und filmte meine vollgewichste Muschi. POV-Style 🙂
Michi sagte nur: „Sorry“. Ihm wars wirklich peinlich, vor allem die Spitzenzeit 🙂
Nach n paar Sekunden hab ich realisiert, dass es nich seine Schuld war und ich mir am nächsten Tag zur Sicherheit einfach ne Pille danach besorg. Ich sagte nur: „Hey passt schon, das Kondom is nich deine Schuld“ Ich bewegte mich zu ihm und gab ihm nen heißen Kuss und wichste seinen Schwanz.

Er war immernoch steinhart. Ich fragte ihn „Willst ne zweite Runde in der Dusche?“ Er nur „Klar!“
Also sind wir drei ins Bad (was riesengroß war, in die Dusche hätten locker 5 Leute gepasst), Tobi positionierte das Handy so, dass es die Dusche perfekt im Bild hat.
Ich ging als erstes rein, machte die Regendusche an, bückte mich und sagte: „Jetzt fick mich so hart wie du kannst Michi“. (Auf nen Kondom verzichteten wir, weils eh schon egal war) Tobi kam rein mit seinem Ständer und ich fing an ihn zu blasen.

Deepthroat! Dann kam auch Michi in die Dusche und spreizte zuerst meinen Arsch und fing an mein Arschloch zu lecken. Nach kurzer Zeit stand er auf und drückte seinen Schwanz in meine Fotze, die noch immer voller Sperma war. Michi drückte mir auch seinen rechten Daumen in mein enges Arschloch und hat mich hart gefickt. Mit der linken Hand gab er mir paar Schläge auf den Arsch und zog dann an meinen Haaren. Es war mega geil! Nach kurzer Zeit griff Michi nach nem Duschgel und spritze mir ne ordentlich Ladung auf meinen Arsch, er zog seinen Daumen raus, dann seinen Schwanz und drückte ihn in mein Poloch.

Erst wollt ich das nich so richtig, wusste aber dass es Tobi gefallen würde und in dem Moment sagte Tobi auch noch „Auf geht’s Michi, fick ihren Arsch so richtig“
Michi drückte sein Teil so tief wies ging in meinen Arsch, Hände auf meine Hüften und hat mich mega hart gevögelt. Tobi griff mit beiden Händen meinen Kopf und hat meinen Mund regelrecht gefickt. Tobi war fast soweit, kann seine Orgasmen aber gut kontrollieren 🙂 und ca 2 Minuten später wars bei Michi auch wieder cumtime 🙂 Er zog ihn raus, drehte mich zur seite und drückter mich auf meine Knie.

Ich öffnete meinen Mund und streckte meine Zunge raus und schaute ihnen abwechselnd in die Augen. Da standen sie nun vor mir. Tobi und Michi mit ihren harten Schwänzen – ready to shoot. Geschätzte fünf Sekunden vergingen und Michi packte mit der linken Hnad meinen Kopf und schoss mir seinen Ladung ins Gesicht und in den Mund, als er fertig war (gleich danach) packte Tobi meinen Kopf und schoss mir seine Ladung direkt ins Maul.

Und wie sich das gehört, hab ich brav geschluckt 🙂
Danach stand ich wieder auf und die beiden haben mich richtig eingeseift, Michi die Vorderseite, Tobi die Hinterseite. Michi fing an mich zu lecken und mich zu fingern und Tobi spielte/zog/kniff meine Nippel (was mich extrem geil macht). Ne kurze Zeit verging und ich kam zum zweiten Mal.
Danach sind wir aus der Dusche raus, haben uns abgetrocknet und bisschen gequatscht.
Es war inzwischen ca 23 Uhr und Michi zog sich an und verabschiedete sich.

Ich gab ihm nen Kuss und schloss die Tür hinter ihm.
Tobi und ich gingen ins Bett, quatschten und kuschelten noch n bisschen und schliefen ein.
Am nächsten Morgen haben wir ausgeschlafen, gefrühstückt und ein paar Runden im Hotelpool gedreht. Nachdem wir ausgecheckt haben, hab ich mir ne Pille danach organisiert und wir sind heim.
Und gleich wieder auf xhamster 🙂

—Ende—.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

CarolBrooke

CarolBrooke(19)
sucht in Steinborn, Eifel