Skip to main content

Big Ball Theory

Spätabends klopfte es recht kräftig an Annies Tür. Verschlafen ging sie zur Tür und öffnete. Vernadette stürmte aufgeregt und leicht zerzaust ins Zimmer. Ohne die erstaunte Annie wirklich zu beachten, stieß sie bestimmt hervor: „Schließ bitte die Tür … ich muss dir was erzählen. Aber du darfst Loward oder Emy nichts davon erzählen.“ Annie nickte stumm. „Egal ich muss es einfach jemanden erzählen.“ „Aber ich …“ „Unterbrich bitte nicht immer, mir ist wirklich etwas unglaublich passiert.“ Annie machte eine fragende Handbewegung. „Also ich hatte Sex … mit … mit Dr. Dr. Welden S. Copper.“ Annie riss nur die Augen auf. „Hast du verstanden was ich gesagt habe“, fragte Vernadette ungehalten. „Ja … emh … ich frage mich nur ob wir von den gleichen Weldon sprechen. Von den Mann, wenn frau in diesen Zusammenhang von Mann sprechen möchte, der seine Freundin nach zwei Jahren Beziehung immer noch nicht geküsst hat.“ „Natürlich, sonst hätte ich wohl nicht von etwas Unglaublichen gesprochen.“ „Die Vorstellung das er … naja Körperpartien hat die zum Sex geeignet sind, erscheint mir wirklich unglaublich … nein ich glaube das richtige Wort ist irritierend.“ Verwirrt schüttelte Annie den Kopf. „Genau, aber glaub mir er hat, und was für welche“, Vernadette blähte die Wangen auf und stieß die Luft hörbar hervor. „Bitte keine Details, diese Vorstellung ängstigt mich … und glaube mir, ich werde schon jetzt heute Nacht einen Alptraum haben.“ Annie lächelte gequält. „Du hast ja keine Ahnung. Wenn ich das gute Stück mit Lowards Männlichkeit vergleiche spreche ich von einer Titan-Rakete im Vergleich zu einer V2.“ Annie schaute sie fragend an, und Bernadette zeigte mit Daumen und Zeigefinger eine recht kurze Strecke. „V2“, fragte Annie. Bernadette nickte bedauernd. „Aber wenn er nur so eine kleine Rakete hat, und offensichtlich der Sprengkopf recht klein ist, warum bist du dann immer noch mit ihm zusammen?“ „Naja, du weißt doch er redet viel und recht schnell. Da ist seine Zunge recht gut trainiert und unermüdlich … Annie schüttelte sich etwas angewidert. „Naja, diese Nacht werd ich wohl gar nicht zum Schlafen kommen.“ „Jetzt halt die Klappe und setzt dich“, herrschte Vernadette sie an. Gehorsam folgte Annie ihrem ausgestreckten Arm. „Aber warum Weldon, wenn ich fragen darf?“ „Naja eine Frau hat Bedürfnisse, die gerade du doch wohl verstehen solltest …“ „Was soll das heißen gerade du“, fuhr Annie auf. „Wir kennen alle deine Ruf“, schnitt ihr Vernadette ihr das Wort ab. „Also ich hab da meine Bedürfnisse, Loward war monatelang in der Vorbereitung für seinen Raumflug und schwirrt jetzt schon mehrere Wachen durchs All. Da ergeben sich halt einfach Defizite … und ich dachte, weil er doch so eifersüchtig ist, Weldon wäre der einzige Mensch auf diesem Planeten, wenn nicht im Universum, auf den er nie kommen würde.“ „Ok, das geht nicht nur Loward so, sondern uns allen“, unterbrach Annie sie. „Aber wie hast du es geschafft, das Weldon da mitmacht?“ „Naja, ich hab ihm von einem Versuch erzählt für den ich Daten sammeln muss. Er wäre halt das Kontrollexperiment.“ „Und?“ „ER fand das logisch, aber war trotzdem nicht gewillt sich den, wie er es nannte, recht primitiven und niedrigen Versuchsanforderungen zu unterziehen.“ „Ja und dann?“ „Naja, ich könnte dann möglicherweise erwähnt haben, das ich Zugang zu den verschiedensten Krankheitserregern habe, und ausgesprochen rachsüchtig und nachtragen bin.“ „Auf jeden Fall bist du Sex süchtig, wenn du es sogar mit Weldon treibst.“ „Was heißt hier treiben, es war ein wissenschaftliches Experiment.“ „Wenn du es so nennst, okaaay …“

„Naja ich hab mir halt ein paar Tests ausgedacht. Sauerstoffgehalt des Blutes, Größenmessungen des männlichen Schwellkörpers, Feuchtigkeit der Scheide und solche Sachen halt. Sollte ja auch echt aussehen.“ „Das einzige was mich interessiert ist, wie groß die Titanrakete vor dem Abschuss ist“, grinste Annie frech. „25×7. Unglaublich was.“ Vernadette kicherte verschämt. „Kein Messfehler?“ „Nein, auf keinen Fall. Ich hatte schon Probleme ihn in meinen Mund zu nehmen, als er noch nicht Richtung Sterne zeigte … entschuldige Lowie.“ „Du hast ihm einen geblasen?“ „Klar. Weldon ist ein Borg, oder wie auch immer die heißen.“ „Was ist ein Borg?“ „Na so eine Halbroboter – Halbmensch Figur aus StarTrek oder StarWars … ich höre eigentlich nie zu wenn die Jungs davon erzählen. Ich wechsle das immer.“ Sie zuckte mit den Schultern und verdrehte die Augen. „Jedenfalls fickt er wie ein Borg. Rein mechanisch immer mit der gleichen Amplitude und Frequenz.“ „Mit was?“ „Na, er stößt immer exakt gleich tief und schnell. Das Gute daran ist, du kannst wie bi einer Fickmaschine die Geschwindigkeit ändern … .“ „Ich glaub es nicht, erst hast du Sex mit Weldon, und dann auch noch Erfahrungen mit einer Fickmaschine … ich dachte immer ich wäre die Schlampe hier.“ „Ich würd das jetzt nicht so sehen. Ich bin Naturwissenschaftlerin … ich muss doch Dinge experimentell ergründen.“ Dabei wurde Vernadette aber doch knallrot. „Jedenfalls ist es am besten wenn du ihn reitest, dann hast du alles selbst in der Hand … außerdem hat Weldon ein unglaubliches Stehvermögen. Selbst nach einer Stunde in allen möglichen Positionen stand er wie eine eins.“ „Und dann?“ „Dann konnte ich nicht mehr … Leider hatte ich ihm in meinem Versuchsplan auch eine Samenentnahme angekündigt … Naja, die musste ich dann noch vornehmen.“ Sie schüttelte sich. „Aber wenn frau seinen Anus stimuliert, während sie ihm einen bläst, geht es recht schnell.“ „Vernadette mir graust vor dir.“ Annie wandte sich angewidert ab. „Ich hoffe du hast es nicht geschluckt.“ Aber nein, nicht doch.“ Dabei zog Vernadette ein kleines Glasfläschen aus der Jackentasche, in dem sich eine opake Flüssigkeit befandt, und hielt es Annie vor die Nase. „Die Probe brauch ich doch, ich hab Weldon versprochen eine DNA Analyse durch zu führen.“ „Das ist absolut widerwärtig.“ Annie packte Vernadette am Arm und zog sie zur Wohnungstür. „Jetzt aber raus hier. Ich möchte nichts von Weldons DNA-Trägern in meiner Wohnung haben.“


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

AnalHure

AnalHure(44)
sucht in Heringsdorf, Holstein